Kunst

Das Fach Kunst wird in der Ursulinenrealschule in der Jahrgangsstufe 5  im gesamten Schuljahr zweistündig  und ab Klasse 6 einstündig unterrichtet.

In diesem Fach beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit visuell-gestalterischen Prozessen.

Inhaltlich umfasst es Zeichenkurse, Farbexkurse, dreidimensionale Übungen, den Umgang mit Materialien und Werkzeugen, Übungen zur Erlangung formal-ästhetischer und konzeptioneller Kenntnisse, die zu optischer und haptischer Sensibilisierung, formalem Empfinden, handwerklicher Fertigkeit und zum Verstehen lernen gestalterischer Prozesse führen sollen.

Museumsbesuche

Ein besonderer Vorteil für den Kunstunterricht liegt in der räumlichen Nähe zu den Kunstmuseen der Stadt Köln. Fußläufig sind bedeutende Museen zu erreichen, die auf der einen Seite die Begegnung mit originalen Kunstwerken und auf der anderen Seite auch eine Begegnung mit Kunst und Kultur allgemein ermöglichen. Es ist die Unmittelbarkeit, mit denen die Schülerinnen den Kunstwerken gegenüberstehen, und die besondere räumliche Atmosphäre des Lernortes, die das Museum als Lernort attraktiv macht.

„Museen lenken den Blick auf das Besondere, den originalen Gegenstand. Sie inszenieren Prozesse des Hinsehens, des Zuhörens und des Nachdenkens auf der Basis sinnlicher Erfahrung.“ (Sturm, Lotte 2004: Lernort Museum, Berlin,11).

Die räumliche Nähe ermöglicht es, im Kunstunterricht auf aktuelle Ausstellungen zu reagieren und sich damit auseinanderzusetzen.